Mittendrin und doch daheim!

Wie Beteiligung an Prozessen der Stadtentwicklung angewandt und gemeinsam Verantwortung für Stadtraum übernommen werden kann, zeigt die Initiative Treffpunkt Essling, ein Beispiel für integrierte Stadtteilentwicklung an der Peripherie Wiens.

Der Verein Treffpunkt Essling ist ein Zusammenschluss an Geschäftsleuten, StadtplanerInnen und Einzelpersonen, die das Ortszentrum von Essling als Wirtschaftsstandort und als Ort der Begegnung reaktivieren wollen. Ziel von Treffpunkt Essling ist, die BesucherInnenfrequenz und die Verweildauer im Ort zu erhöhen und den Leerstand zu reduzieren.

Die Initiative bezieht die UnternehmerInnen, junge Familien, SeniorInnen und Jugendliche als stadtgestaltende AkteurInnen aktiv in die Zentrumsentwicklung mit ein und bündelt die vorhandenen Potenziale in und um Essling. Der Ortskern soll wieder ins Bewusstsein der BewohnerInnen rücken und im Sinne der Stadt der kurzen Wege soll die Nutzung von Angeboten im Zentrum forciert werden.

Im Projekt werden impulsgebende und aktivierende Entwicklungsstrategien der Stadtentwicklung erprobt. Die Beziehung zwischen dem Lebensraum und den Menschen wird intensiviert. Neue Partnerschaften für die Stadtentwicklung an der Peripherie entstehen.

Die Ziele der Initiative

1) Soziales Netzwerk Essling: Wir vernetzen die EsslingerInnen und stärken die nachbarschaftlichen Beziehungen.

2) Stadtraum mit Aufenthaltsqualität: Mithilfe vielfältiger Veranstaltungen schaffen wir Treffpunkte und Räume der Begegnung.

3) Profil Essling: Gemeinsam mit den Geschäftstreibenden und den BewohnerInnen arbeiten wir ein Profil für Essling aus und setzen dieses gemeinsam um.